Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Apfelmuskuchen’

darf ich Euch vorstellen, meine KitchenAid:

KitchenAid

Seit Ewigkeiten umgarnte sie mich bei jeder sich bietenden Gelegenheit, aber was soll ich sagen, sie ist ein in der Anschaffung eine doch recht teure Freundin.  😦

Und so blieb es sehr lange bei Gegenseitigkeiten anschmachten und hoffen. *seufz*

Und neulich passierte es, meine alte Küchenmaschine hat mehr oder weniger den Geist aufgegeben. Beim Teig herstellen sonderte sie einen doch recht merkwürdigen Geruch ab. Und so ruhe sie nun nach ca. 10 Jahren treuer Freundschaft in Frieden.

Nun begab es sich, dass Mr. M und ich in einem großen schwedischen Möbelhaus waren, um nach Babysachen zu gucken. Und neben an ist ein Media-Markt, welchen Mr. M. dann sehr gerne zum bummeln (nennt man das so bei Männern?) aufsucht.

Dies sei ihm dann auch gegönnt, denn er hält immer tapfer in dem Mödelladen durch. 🙂

Und da stand sie wieder, die liebesapfelrote KitchenAid. *hach*

Und ich verfiel in Tagträumereien.  Als Mr. M. dies bemerkte, schnappte er sich eine und meinte nur: „Deine Küchenmaschine ist ja kaputt und Du hast ja eh bald Geburtstag“ und ging damit zur Kasse. Gott, wie sehr ich diesen Mann liebe und erst recht in solchen Augenblicken. ♥♥♥  🙂

Ich selbst hätte sie wieder stehengelassen und wäre mit einem sehnsüchtigen Blick nach Hause gefahren.

Was soll ich sagen, mein nächster Tagesordnungspunkt war natürlich die Funktionsfähigkeit zu testen.  😉

Also wurde schnell für den nächsten Besuch ein Apfelmuskuchen gemacht.

Apfelmuskuchen

Hier das Rezept für Euch zum nachbacken:

Zutaten für 1 Backblech:

3 Tassen Mehl (Kaffeetassen wie bei Oma, nicht unsere Pötte 🙂 )

2 Tassen Zucker

1 P. Backpulver

4 Eier

1 Tasse Sonnenblumenöl

1 Tasse Selters oder Zitronenbrause

1 Glas Apfelmus

1 Becher Sahne

1 Becher Schmand

Zucker und Zimt

Zubereitung:

  1.  Mehl, Zucker und Backpulver in der Schüssel vermischen.
  2. Die Eier, das Öl und die Brause dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Auf ein Backblech (mit Backpapier ausgelegt geben) und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 min. backen.
  3. Auf dem erkalteten Boden das Glas Apfelmus verteilen. Dann die Sahne steif schlagen und den Schmand unterheben. Das Sahne-Schmand-Gemisch auf dem Apfelmus verteilen und mit dem Zimtzucker bestreuen.

Apfelmuskuchen2

Lasst es Euch schmecken.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag ! ♥

Eure Sheepcafe

Read Full Post »

4aufeinenstreich

Ein Familienreiseblog einer deutschen Auswandererfamilie in Schweden.

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Schokokuss und Zuckerperle

Die Leidenschaft zu kochen, zu backen und das Leben zu genießen

Kaffee & Cupcakes

Leckere Rezepte für Cupcakes, Cookies, Brownies, Kaffeespezialitäten, Kuchen, Torten und mehr

Mrs. Popsock

Die Leidenschaft zu kochen, zu backen und das Leben zu genießen

ullatrulla backt und bastelt

Die Leidenschaft zu kochen, zu backen und das Leben zu genießen

Sticheleien

Die Leidenschaft zu kochen, zu backen und das Leben zu genießen

tastesheriff

stylist . tastemaker . blogger

The Pioneer Woman

Plowing through Life in the Country...One Calf Nut at a Time

%d Bloggern gefällt das: